Menschen und Heroen : Ahnenkult in der Frühgeschichte Europas

Ahnenkult und seine gesteigerte Form Heroenkult sind in den antiken Kulturen der Mittelmeerwelt eine bekannte Erscheinung und gut untersucht. Schriftliche Überlieferung und archäologische Ausgrabungsbefunde sind die reichlich fließenden Quellen. Nördlich der Alpen sind Ahnen- und Heroenkult jedoch k...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Müller, Felix 1952-
Format: Electronic Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Berlin Boston De Gruyter [2016]
Series/Journal:De Gruyter eBook-Paket Altertumswissenschaften
Standardized Subjects / Keyword chains:B Europe / Ancestor cult / Pre- and early history
B Classical antiquity / Ancestor cult / Hero worship
B Pre- and early history
Further subjects:B ancestor worship Europe, Northern History To 1500
B ancestor worship Mediterranean Region History To 1500
B Hero worship Mediterranean Region History To 1500
B Hero worship Europe, Northern History To 1500
Online Access: Cover
Blurb
Volltext
Parallel Edition:Non-electronic
Description
Summary:Ahnenkult und seine gesteigerte Form Heroenkult sind in den antiken Kulturen der Mittelmeerwelt eine bekannte Erscheinung und gut untersucht. Schriftliche Überlieferung und archäologische Ausgrabungsbefunde sind die reichlich fließenden Quellen. Nördlich der Alpen sind Ahnen- und Heroenkult jedoch kaum bekannt bzw. kein Forschungsthema, obwohl von zahlreichen Gräbern und einem differenzierten Bestattungswesen ausgegangen werden könnte. Es muss sich demzufolge um eine Forschungslücke handeln. In der vorliegenden Arbeit werden wichtige Merkmale des mediterranen Ahnen- und Heroenkultes herausgearbeitet und den archäologischen Befunden nördlich der Alpen gegenüber gestellt. Dabei wird eine retrograde Vorgehensweise beschritten – im chronologischen wie im erkenntnistheoretischen Sinne: Der Weg führt vom Bekannten zum Unbekannten. Analogieschlüsse werden zwischen lokal- und zeitnahen Kulturen gezogen. Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet stellt sich auch erneut die Frage, ob das Bestattungswesen religiös oder soziologisch begründet ist und inwiefern es lebende Gesellschaften reflektiert.
Der ausgeprägte Heroen- und Ahnenkult der antiken Mittelmeerkulturen scheint nördlich der Alpen nicht zu existieren: Handelt es sich um eine Forschungslücke oder um einen grundsätzlichen Mentalitätsunterschied? Der Vergleich von archäologischen Befunden und schriftlichen Quellen zwischen Süden und Norden offenbart nur graduelle Unterschiede. Die Zusammenschau über Kultur- und Fachgrenzen hinweg bietet neue Einsichten und führt zu neuen Fragestellungen.
ISBN:3110336294
Persistent identifiers:DOI: 10.1515/9783110336290