Karl Barth und Rudolf Bultmann: Anfragen ; Anhang: Bibliographie Bernd Jaspert 1995 - 2014

Karl Barth und Rudolf Bultmann waren die bedeutendsten evangelischen Theologen des 20.Jahrhunderts. Ihre Auseinandersetzung mit der liberalen Theologie ihrer Lehrer hat lange die protestantische Theologie und Kirche in Bewegung gehalten. So beeinflussten ihre theologischen Grundentscheidungen die th...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Jaspert, Bernd 1944-
Other Authors: Barth, Karl 1886-1968; Bultmann, Rudolf 1884-1976
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Book acquisition:
Drawer...
Published: Nordhausen Bautz 2014
Standardized Subjects / Keyword chains:B Bultmann, Rudolf 1884-1976 / Mysticism
B Barth, Karl 1886-1968 / Church history studies
B Jaspert, Bernd 1944-
Further subjects:B Bibliography 1995-2014
B Bultmann, Rudolf 1884-1976
B Jaspert, Bernd Bibliography
B Barth, Karl 1886-1968
Online Access: Ausführliche Beschreibung (Verlag)
Inhaltstext (Verlag)
Table of Contents
Description
Summary:Karl Barth und Rudolf Bultmann waren die bedeutendsten evangelischen Theologen des 20.Jahrhunderts. Ihre Auseinandersetzung mit der liberalen Theologie ihrer Lehrer hat lange die protestantische Theologie und Kirche in Bewegung gehalten. So beeinflussten ihre theologischen Grundentscheidungen die theologische Diskussion bis in die sechziger Jahre des vorigen Jahrhunderts. Dabei ist aber nicht zu übersehen, dass einige ihrer Ansichten die Theologie in Wissenschaft und Kirche mehr gehemmt als gefördert haben, so etwa Barths Degradierung der Kirchengeschichte zur theologischen Hilfswissenschaft und Bultmanns Kritik an der Mystik. Als guter Kenner der Theologie Barths und Bultmanns geht Bernd Jaspert, der auch den Briefwechsel der beiden Theologen herausgegeben hat, diesen Ansichten im Einzelnen nach und fragt, ob sie aus historischer und sachlicher Sicht heute noch gerechtfertigt sind. Er kommt zu dem Ergebnis, dass Barths und Bultmanns Kirchengeschichts- und Mystikverständnis im heutigen Wissenschaftsdiskurs nicht mehr akzeptabel sind. Sie müssen revidiert werden.
Item Description:Bibliogr. B. Jaspert S. 118 - 134
ISBN:3883099252