Meditation: Konturen einer spirituellen Praxis in semiotischer Perspektive

Meditation ist eine gängige Form zeitgenössischer religiöser Praxis. Der Begriff Meditation ist dabei jedoch schillernd und bildet einen Container zur Bezeichnung unterschiedlicher Praktiken und deren jeweiliger Deutung. Die vorliegende Arbeit zeichnet aufgrund der exemplarischen Untersuchung von dr...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Published in:Arbeiten zur praktischen Theologie
Main Author: Bayreuther, Sabine
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Leipzig Evangelische Verlag-Anstalt 2010
In: Arbeiten zur praktischen Theologie (43)
Year: 2010, Volume: 43
Reviews:Meditation. Konturen einer spirituellen Praxis in semiotischer Perspektive (2012) (Meyer-Blanck, Michael, 1954 -)
Series/Journal:Arbeiten zur praktischen Theologie 43
Standardized Subjects / Keyword chains:B Meditation / Semiotics
Further subjects:B Spirituality
B Meditation
B Philosophical Theology
B Thesis
B Semiotics Religious aspects
Online Access: Cover (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Description
Summary:Meditation ist eine gängige Form zeitgenössischer religiöser Praxis. Der Begriff Meditation ist dabei jedoch schillernd und bildet einen Container zur Bezeichnung unterschiedlicher Praktiken und deren jeweiliger Deutung. Die vorliegende Arbeit zeichnet aufgrund der exemplarischen Untersuchung von drei verbreiteten Formen der Meditation (Schriftmeditation, Herzensgebet und Zen-Meditation) unter Berücksichtigung der jeweiligen historischen Entwicklungen die Konturen gegenwärtiger Meditationspraxis nach. Die geschieht auf der Grundlage der Semiotik Umberto Ecos, die es ermöglicht, vielschichtige Bedeutungsgehalte kultureller Phänomene transparent zu machen. Durch die Analyse wird eine kritische Sicht auf theologisch zu klärende Fragen, die das Feld der Meditation betreffen, eröffnet. Sabine Bayreuther ist Pfarrvikarin der Badischen Landeskirche in Lobbach (bei Heidelberg) und leitet das Geistliche Zentrum Klosterkirche Lobenfeld. Sie wurde 2009 mit der vorliegenden Arbeit in Heidelberg zur Dr. theol. promoviert.
Item Description:Literaturverz. S. [311] - 336
ISBN:3374027687