Religiöse Bildung in Russlands Schulen : Orthodoxie, nationale Identität und die Positionalität des Faches "Grundlagen orthodoxer Kultur" (OPK)

Die Diskussion um die Einführung von Schulfächern, die Religion thematisieren, ist in Russland kontrovers: Einerseits erwarten viele von der Schule einen Beitrag zur religiösen Renaissance im Lande. Andererseits wird befürchtet, dass das orthodoxe Christentum zur neuen Staatsideologie werden könnte....

Full description

Main Author: Willems, Joachim 1974- (Author)
Format: Print Book
Language: German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Münster, Westf Lit 2006
In: Schriften aus dem Comenius-Institut
Series/Journal: Schriften aus dem Comenius-Institut 14
Standardized Subjects / Keyword chains: B Russia / Russisch-Orthodoxe Kirche / Orthodox religious education / Religious education / Political identity
Further subjects: B Russkai︠a︡ pravoslavnai︠a︡ t︠s︡erkovʹ (Russia (Federation))
B Orthodox theology
B Religious instruction
B Identity
B Thesis
B Russia
Online Access: 93
Table of Contents
Blurb
Summary: Die Diskussion um die Einführung von Schulfächern, die Religion thematisieren, ist in Russland kontrovers: Einerseits erwarten viele von der Schule einen Beitrag zur religiösen Renaissance im Lande. Andererseits wird befürchtet, dass das orthodoxe Christentum zur neuen Staatsideologie werden könnte. Die vorliegende Untersuchung analysiert in diesem Zusammenhang das umstrittene Fach "Grundlagen orthodoxer Kultur", in dem sich eine Einführung in orthodoxe Sichtweisen mit staatsbürgerkundlichen und moralerziehenden Elementen verbindet. Weitere Beiträge zur Sichtweise religiöser Minderheiten zur religiösen Bildung in den Schulen, zur Einführung religionsorientierter Fächer in verschiedenen Regionen Russlands sowie Analysen zu russischer Rockmusik ergänzen den Band.
Item Description: Kap. 4. "Grundlagen orthodoxer Kultur" - ein kulturologisches Fach zwischen Religionskunde und Zakon Božij, 4. Schulbücher und Unterrichtsmaterialien S. 118 - 132. - Literaturverz. S. 191 - 214.
ISBN: 9783825893453
3825893456