Machiavelli: eine Biographie

Die französische Wissenschaftlerin Gil, Kennerin der Renaissance, nannte ihre '93 erschienene Biographie "Machiavel. Fonctionnaire florentin". Dieser Titel ist programmatisch: nicht Machiavelli der umstrittene Staatstheoretiker mit seinen Schriften steht im Mittelpunkt, sondern der fl...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Main Author: Gil, Christiane
Contributors: Schäfer, Ursel (Other)
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Solothurn Düsseldorf Benziger 1994
Standardized Subjects / Keyword chains:B Machiavelli, Niccolò 1469-1527
Further subjects:B Machiavelli, Niccolò 1469-1527
B Biography
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Description
Summary:Die französische Wissenschaftlerin Gil, Kennerin der Renaissance, nannte ihre '93 erschienene Biographie "Machiavel. Fonctionnaire florentin". Dieser Titel ist programmatisch: nicht Machiavelli der umstrittene Staatstheoretiker mit seinen Schriften steht im Mittelpunkt, sondern der florentinische Beamte Machiavelli, Zeitgenosse eines Savonarola, eines Cesare Borgia, der Medici, der - auf bescheidenem Posten - mit wachem Blick die erbitterten Kämpfe im zerrissenen Italien seiner Zeit beobachtete und kommentierte. Die Autorin zitiert aus seinen Briefen; es entsteht eine Persönlichkeit voller Scharfsinn und Brillanz, aber auch menschlicher Schwächen und Fehleinschätzungen. Detailliert die Darstellung der historischen Ereignisse, der ständig wechselnden Machtkonstellationen und Kriege. Der mit umfangreichen historischen Anmerkungen und Registern sowie einer Auswahlbibliographie und 15 Abbildungen versehene Band ist als lebendig geschriebenes Lebensbild der Biographie von H. Fink (BA 10/88) vergleichbar und wird breit empfohlen. (Brigitte Prorini D'Agata)
Item Description:Literaturverz. S. 314 - 316
ISBN:3545341224