Selbstzerstörung: Bekenntnisse eines Kunsthändlers

Kunstliebhaber und Romantiker, Narzisst und Machtmensch - der Kunstberater Helge Achenbach förderte die Karrieren von Gröe︢n wie Jeff Koons und Gerhard Richter und stattete das Quartier der deutschen Fussballnationalmannschaft bei der WM in Brasilien mit Kunst aus. Eine berühmt-berüchtigte Figur im...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Main Author: Achenbach, Helge 1952-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: München riva Verlag 2019
In:Year: 2019
Edition:Originalausgabe, 1. Auflage
Series/Journal:riva Premium
Standardized Subjects / Keyword chains:B Achenbach, Helge 1952-
Further subjects:B Autobiography
B Achenbach, Helge
Online Access: Inhaltstext (Verlag)
Table of Contents
Parallel Edition:Erscheint auch als: 9783745308129
Erscheint auch als: 9783745308136
Description
Summary:Kunstliebhaber und Romantiker, Narzisst und Machtmensch - der Kunstberater Helge Achenbach förderte die Karrieren von Gröe︢n wie Jeff Koons und Gerhard Richter und stattete das Quartier der deutschen Fussballnationalmannschaft bei der WM in Brasilien mit Kunst aus. Eine berühmt-berüchtigte Figur im schillernden Kunstbetrieb, die sich im Streben nach Geld und Anerkennung verlor. Das bittere Ende: Achenbach betrog den Aldi-Erben und Milliardär Berthold Albrecht beim Vermitteln von Kunstwerken und Oldtimern mit verdeckten Preisaufschlägen und musste dafür vier Jahre in Haft. Seine schonungslos ehrlichen Memoiren geben Einblicke in den deutschen Kunstbetrieb, berichten von seiner ersten Galerie, dem Aufstieg als Kunstberater mit mehreren Firmen und Restaurants in Düsseldorf, grossen Deals und Exzessen - und dem Absturz mit Verhaftung, Verurteilung und Gefängnis. (Verlagstext)
ISBN:3742311492