Ethische Herausforderungen durch autonome Systeme und Robotik im Bereich der Pflege

Der vorliegende Beitrag nimmt den möglichen Einsatz von Robotik in Situationen der Pflege zum Ausgangspunkt für eine ethische Diskussion. Eine systematische Betrachtung sichtet, unter welchen Bedingungen neue Entwicklungen als ethisch unbedenklich oder herausfordernd anzusehen sind. In Bezug auf mög...

Full description

Main Authors: Gräb-Schmidt, Elisabeth 1956- (Author); Stritzelberger, Christian P. 1984- (Author)
Format: Electronic/Print Article
Language: German
Check availability: HBZ Gateway
Journals Online & Print:
Drawer...
Published: [2018]
In: Zeitschrift für medizinische Ethik
Year: 2018, Volume: 64, Issue: 4, Pages: 357-372
Standardized Subjects / Keyword chains: B Robotics / Caring for / Autonomy / Artificial intelligence / Ethics
Online Access: doi
Summary: Der vorliegende Beitrag nimmt den möglichen Einsatz von Robotik in Situationen der Pflege zum Ausgangspunkt für eine ethische Diskussion. Eine systematische Betrachtung sichtet, unter welchen Bedingungen neue Entwicklungen als ethisch unbedenklich oder herausfordernd anzusehen sind. In Bezug auf mögliche ethische Herausforderungen wird das Verständnis von Autonomie erörtert, um es zu unterscheiden: Das Verständnis der Autonomie von Menschen, hier der Pflegebedürftigen wie auch des Pflegepersonals, orientiert sich am Personsein. Dies bildet die Kriteriologie für eine mögliche Übertragung des Begriffs auf Künstliche Intelligenz bzw. auf robotische Systeme in der Pflege. Der Aufsatz plädiert dafür, den Unterschied zwischen personaler Autonomie und der 'technischen' Autonomie künstlich-intelligenter bzw. robotischer Systeme nicht zu verwischen. Unter dieser Voraussetzung kann der Einsatz verschiedener Formen von Robotik in der Pflege Chancen auf eine Verbesserung der Pflegequalität bieten, aber auch - in bestimmten Szenarien - schwerwiegende ethische Probleme, die einer fortgesetzten Diskussion bedürfen.
ISSN: 0403-3884
DOI: 10.14623/zfme.2018.4.357-372
Persistent identifiers: DOI "10.14623/zfme.2018.4.357-372"