Gemeinde auf Zeit: Gelebte Kirchlichkeit wahrnehmen

Deckblatt -- Titelseite -- Impressum -- Inhalt -- „Gemeinde auf Zeit" - Einleitende Bemerkungen zu einem kooperativen Forschungsprojekt -- 1. Ausgangspunkt: Wahrnehmungen und Fragestellungen -- 2. Praktisch-ekklesiologische Markierungen -- 3. Sozial- und kulturwissenschaftliche Reflexionen als...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Main Author: Bubmann, Peter 1962-
Contributors: Fechtner, Kristian (Other) ; Merzyn, Konrad (Other) ; Nitsche, Stefan Ark (Other) ; Weyel, Birgit 1964- (Other) ; Altmeyer, Stefan (Other) ; Bauer, Christian (Other) ; Gerhards, Albert (Other) ; Klie, Thomas (Other)
Format: Electronic Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Stuttgart Kohlhammer Verlag 2019
Series/Journal:Praktische Theologie heute Band 160
Further subjects:B Christian Life
B Church and the world
B Electronic books
Online Access: Volltext (Aggregator)
Parallel Edition:Print version: Bubmann, Peter: Gemeinde auf Zeit : Gelebte Kirchlichkeit wahrnehmen. - Stuttgart : Kohlhammer Verlag,c2019. - 9783170360983
Description
Summary:Deckblatt -- Titelseite -- Impressum -- Inhalt -- „Gemeinde auf Zeit" - Einleitende Bemerkungen zu einem kooperativen Forschungsprojekt -- 1. Ausgangspunkt: Wahrnehmungen und Fragestellungen -- 2. Praktisch-ekklesiologische Markierungen -- 3. Sozial- und kulturwissenschaftliche Reflexionen als Kontext des Untersuchungsdesigns -- 4. Ausblick -- Kirchenleitung und wissenschaftliche Theologie: Neue Formate der Zusammenarbeit -- Gemeinde auf Zeit und Kirche als Ereignis. Systematisch-theologische Perspektiven -- 1. Gemeinde - Eine notwendige theologische Differenzierung -- 1.1 Gemeinde als Ereignis -- 1.2 Gemeinde als rechtlich verfasste Sozialgestalt -- 1.3 Gemeinde als Form der Vergemeinschaftung -- 2. Kirche als Ereignis - Ekklesiologie und Christologie -- 2.1 Vom territorialen Imperativ der „Grenzziehung" zum temporalen Imperativ der „Gegenwärtigkeit" -- 2.2 Eine erneute christologische Vergewisserung - und die Folgen für Ekklesiologie -- 3. Kirchentheoretische Implikationen der Ekklesiologie -- 3.1 Kirchenbegriff und Sozialgestalt - Kirchentheoretische Ausblicke mit Hilfe der Netzwerktheorie -- 3.2 Kybernetisch weiter denken - Schlussfolgerungen für kirchenleitendes Handeln und Kirchenrecht -- Religiöse Gesellungsformen in der Spätmoderne - zum Wandel des zeitlichen Horizonts -- 1. Religiöse Zeitorientierung im Wandel -- 2. Modernisierung als Wandel der Zeit- und Raumerschließung -- 3. Institutionelle Diversifikation in einer räumlich und zeitlich mobilen Gesellschaft -- Gemeinde als Gemeinschaft -- 1. Das theologische Begriffsfeld von Gemeinschaft -- 2. Soziologische Zugänge zum Gemeinschaftsbegriff7 -- 2.1 Kirchentheoretische Vorbemerkung -- 2.2 Gemeinschaft und Gesellschaft - Ferdinand Tönnies -- 2.3 Typologie gegenwärtiger Gemeinschaftsprozesse - Heinz Sprang
2.4 Gemeinschaft als partikulare Wir-Gruppe - Eike Kohler in Anlehnung an Udo Tietz -- 2.5 Individuum und Gemeinschaft - mediatisierte Kommunikation -- 3. Gemeinde auf Zeit - Ein gemeinschaftstheoretisches Fazit -- 3.1 Vergemeinschaftung aus der Sicht der Organisation -- 3.2 Vergemeinschaftung aus der Sicht der Individuen -- 3.3 Das Projekt Gemeinde auf Zeit als Chance der fokussierten Wahrnehmung moderngesellschaftlicher Vergemeinschaftungen im kirchlichen Kontext -- 3.4 Moderne Vergemeinschaftungsformen würdigen und gestalten - ein kirchentheoretisches Plädoyer -- Die Zeit der Gemeinde als gemeindetheoretische Kategorie -- 1. Gemeinde als Koinonia-Ereignis „zwischen den Zeiten" -- 2. Zur Phänomenologie gemeindlicher Zeitlichkeit -- 3. Polyphonie der Zeitrhythmen: Perspektiven für die Gemeindeentwicklung -- Örtlichkeit als Kristallisationspunkt von Gemeinde auf Zeit -- 1. Einleitung -- 2. Erster Teil: Praktisch-theologische Perspektiven auf kirchliche Räume und Orte -- 3. Zweiter Teil: Gemeindehäuser und erweitert genutzte Kirchen als Kristallisationspunkte und Ermöglichungsräume von Gemeinde auf Zeit -- 4. Fazit -- Gemeinde als Netzwerk. Perspektiven der Netzwerktheorie für eine Kirche bei Gelegenheit -- 1. Kirche bei Gelegenheit. Zur Kasualisierung von Kirche -- 2. Gelegentlichkeit. Perspektiven der Netzwerkforschung -- 3. Religiöse Vergemeinschaftung in Netzwerken -- Wie Gemeinde im Gottesdienst entsteht. Liturgiewissenschaftliche Erwägungen -- 1. Einführung: Gemeinde in liturgiewissenschaftlicher Perspektive -- 2. Erkundung: Drei gottesdienstliche Szenen -- 3. Theoretische Referenz: Der Gottesdienst als ein Ensemble von Praktiken -- 4. Schlussbemerkungen -- Stadt, Land, Kirche … Unterwegs mit Gott -- 1. Gottesdienste im Grünen -- 2. Radwegekirchen -- 3. Biblische bzw. christliche Reisen -- 4. Fazit
„Promis, Chrom & der Klang von Ewigkeit" - Die Vergesellungskraft (besonderer) Gottesdienste -- 1. Die „besonderen" Gottesdienste im Profil -- 2. Soziale Gestalt und Gemeindlichkeit „besonderer" Gottesdienste -- 3. Soziale Kraft „besonderer" Gottesdienste -- 4. Fazit -- Christliches Singen im Menschenmeer: intensiv und nachhaltig -- 1. Phänomen: Christliches Riesenchor-Singen -- 2. Untersuchung: Komplexe Wirklichkeit(en) rekonstruieren -- 3. Ergebnisse: Kirche mit großem Potential -- 3.1 Individuelle Orientierung -- 3.2 Belebung von Gemeinschaft -- Wie entwickelt sich Gemeinde durch „Gemeinde auf Zeit"? -- 1. Komplizierte Antwort auf eine scheinbar simple Frage -- 2. Die kirchentheoretische Basis des Forschungsprojekts „Gemeinde auf Zeit" -- 3. „Gemeinde auf Zeit" entwicklungstheoretisch gelesen -- 4. Neue Gelegenheiten für Gemeinden und die Frage der Kirchenentwicklung -- 5. Eine provisorische Typologie -- 6. Entwicklungsszenarien -- 7. Wie entwickeln sich „Gemeinden auf Zeit"? -- Die Liquidation der Kirche. Erfahrungen und Impulse aus den Niederlanden -- 1. Religion in der „liquiden Moderne" -- 2. Drei Etappen der Transformation -- 2.1 Vorher: Kirchliche Manöver in der Verflüssigung -- 2.2 Während: Kontrollverlust -- 2.3 Nachher: Die Welt übernimmt die Regie -- 3. Ausblick -- Die rechtliche Liquidierung der ‚Gemeinde'. Praktisch-theologische Beobachtungen an neueren Kirchenverfassungen -- 1. ‚Gemeinde' und ‚Kirchengemeinde' in der neueren kirchlichen Verfassungsgeschichte -- 1.1 Konfessionelle Traditionen der Rede von ‚Gemeinde' -- 1.2 Normative Aufladungen von ‚Gemeinde' -- 1.3 Rechtsformen als Lebensformen -- 1.4 Die Auflösung der ‚Gemeinde' in die Vielfalt des kirchlichen Lebens -- 2. Kirchliche Lernprozesse im Spiegel der verfassungsrechtlichen Gemeindebegriffe
2.1 ‚Kirchengemeinde': Personalisierung und Pluralisierung der kirchlichen Organisation -- 2.2 Die Selbstrelativierung der kirchlichen Ordnung -- 2.3 ‚Gemeinde': ein Grenzbegriff des kirchlichen Rechts -- 3. ‚Gemeinde auf Zeit' - eher kein Begriff des kirchlichen Rechts -- Kirchenleitende Möglichkeiten und Grenzen. Gewonnene Einsichten und Anregungen aus dem Projekt „Gemeinde auf Zeit" -- 1. Annäherung: Ein Ereignis, vielfältige Begegnungen -- 2. Die Evangelien: Eine Schule der Sprachfähigkeit für aktuelle Herausforderungen? -- 3. Die drei Forschungsprojekte: Ihre Erträge als Anregungen für kirchenleitendes Handeln -- 4. Gesellung - Gemeinschaft - Gemeinde? -- 5. Gemeinde als Ereignis im Rahmen eines zeitlich begrenzten Projekts -- 6. Kirche bei Gelegenheit und Gemeinde auf Zeit: Überwindung der Theorie-Konkurrenz -- 7. Von den Menschen und vom Auftrag her denken: Ausstieg aus additiven organisatorischen Lösungen für inhaltliche Herausforderungen -- 8. Settingminiaturen an den Rändern der Evangelien: Gelegenheiten und Ereignisse -- 9. Schlussbemerkung -- Verzeichnis der Autorinnen und Autoren, Herausgeber und der Herausgeberin
ISBN:317036099X