Die Juditfigur in der Vulgata: Eine theologische Studie zur lateinischen Bibel

Die um 400 n. Chr. vom Kirchenvater Hieronymus angefertigte lateinische Vulgata-Übersetzung des Buches Judit stimmt etwa nur zur Hälfte mit der etwa 500 Jahre früher entstandenen griechischen Textvorlage, der Septuaginta-Fassung, überein. Diese Studie deckt die Unterschiede mit Hilfe einer exegetisc...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Published in:Deuterocanonical and cognate literature studies
Main Author: Lange, Lydia
Format: Electronic Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Berlin De Gruyter 2016
In: Deuterocanonical and cognate literature studies (Volume 36)
Year: 2016, Volume: 36
Reviews:Die Juditfigur in der Vulgata. Eine theologische Studie zur lateinischen Bibel (2017) (Gesche, Bonifatia)
Series/Journal:Deuterocanonical and cognate literature studies Volume 36
Standardized Subjects / Keyword chains:B Judith / Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift / Narrative exegesis
B Judith / Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift / Theology
B Judith / Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift / Septuagint / Text comparison
B Judit, Biblical person / Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift
Further subjects:B Thesis
Online Access: Cover
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Volltext (Resolving-System)
Parallel Edition:Non-electronic
Erscheint auch als Druck-Ausgabe:: Lange, Lydia: Die Juditfigur in der Vulgata:
Description
Summary:Die um 400 n. Chr. vom Kirchenvater Hieronymus angefertigte lateinische Vulgata-Übersetzung des Buches Judit stimmt etwa nur zur Hälfte mit der etwa 500 Jahre früher entstandenen griechischen Textvorlage, der Septuaginta-Fassung, überein. Diese Studie deckt die Unterschiede mit Hilfe einer exegetisch-kognitionswissenschaftlichen Figurenanalyse auf und erklärt sie durch Einordnung in ihren politischen, sozialen und zeitgeschichtlichen Kontext.
ISBN:311048823X
Persistent identifiers:DOI: 10.1515/9783110488234