Die russische Idee Grundprobleme des russischen Denkens im 19. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Nikolaj Berdjaev (1874-1948), nach der Oktoberrevolution aus der Sowjetunion ausgewiesen, erlangte im Westen große Bekanntheit, da er als „Philosoph der Freiheit“ in den geistigen Auseinandersetzungen des 20. Jahrhunderts mit viel beachteten Schriften hervorgetreten ist. Sein spätes Werk „Die russis...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Berdjaev, Nikolaj Aleksandrovič 1874-1948
Other Authors: Kegler, Dietrich
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service:Order now.
Check availability:HBZ Gateway
Published: Sankt Augustin Richarz 1983
In:Texte zur Philosophie
Edition:1. Aufl.
Series/Journal:Texte zur Philosophie 5
Standardized Subjects / Keyword chains:B Russia / Philosophy / History 1800-1917
B Russia / Philosophy / History 1800-1930
B Russia (motif)
Further subjects:B Religious philosophy
B Philosophy of history
B N.b. Philosophie/Sowjetunion
B Philosophie/Jahrhundert, 19
B Culture
Summary: Nikolaj Berdjaev (1874-1948), nach der Oktoberrevolution aus der Sowjetunion ausgewiesen, erlangte im Westen große Bekanntheit, da er als „Philosoph der Freiheit“ in den geistigen Auseinandersetzungen des 20. Jahrhunderts mit viel beachteten Schriften hervorgetreten ist. Sein spätes Werk „Die russische Idee“, eine religiös-philosophische Deutung Russlands, seines historischen Schicksals und seiner Bedeutung in der Welt, ist nach dem Ende der Sowjetunion in Russland nicht mehr verboten, sondern wird im Gegenteil dort hoch geschätzt. Im Für und Wider der Diskussion um Russlands Vergangenheit und seinen künftigen Weg kommt ihm große Bedeutung zu.
Item Description: Literaturverz. u. Bibliogr. S. 249 - 251.
ISBN: 3921255910