Angst, Belohnung, Zucht und Ordnung: Herrschaftsmechanismen im Nationalsozialismus

Klappentext: Seit einigen Jahren hat das Zentralinstitut für sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin, in dessen Schriftenreihe dieser Band erscheint, einen Arbeitsbereich Vergleichende Faschismusforschung eingerichtet. Eine der wesentlichen Fragen, die die Forschung in diesem...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Schriften des Zentralinstituts für Sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin
Contributors: Mason, Timothy W. 1940-1990 (Other); Sachse, Carola 1951- (Other)
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Opladen Westdt. Verlag 1982
In:Schriften des Zentralinstituts für Sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin
Series/Journal:Schriften des Zentralinstituts für Sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin 41
Standardized Subjects / Keyword chains:B Germany / Working class / History 1933-1945
B Third Reich / Working class / History
B Germany / Worker / Social policy / History 1933-1945
Further subjects:B Collection of essays
B National Socialism
B Social sanctions
B NS
B Fascism
B Wage policy
B Internal policy
B Organizational sociology
B Social policy
B Political sociology
B Betriebspolitik
B Anxiety
B Rule
Online Access: Cover
Description
Summary:Klappentext: Seit einigen Jahren hat das Zentralinstitut für sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin, in dessen Schriftenreihe dieser Band erscheint, einen Arbeitsbereich Vergleichende Faschismusforschung eingerichtet. Eine der wesentlichen Fragen, die die Forschung in diesem Arbeitsbereich bestimmte, war das Problem, wie die Wirkung der nationalsozialistischen Herrschaft auf die Kontinuität/Diskontinuität der Entwicklung der Klassenbeziehungen in Deutschland einzuordnen sei. Analysen der nationalsozialistischen Ideologie und des nationalsozialistischen Terrors allein vermögen das Problemfeld nicht abzudecken, ebensowenig abstrakte theoretische Überlegungen. Vielmehr sind hierzu vor allem konkrete Untersuchungen der nationalsozialistischen Herrschaftsmechanismen und der Reaktionen auf diese Mechanismen zu erstellen. Es ist nach den weniger spektakulären Formen der alltäglichen Gewalt zu fragen, nach den vielfältigen Sanktions- und Belohnungssystemen, die die Integration der Arbeiterklasse in die nationalsozialistische "Volksgemeinschaft" steuern sollten. Aus der auf dieser Basis geführten Diskussion heraus, die nicht auf den Arbeitsbereich Vergleichende Faschismusforschung beschränkt blieb, sondern auch Wissenschaftler anderer Bereiche der Freien Universität Berlin und anderer Hochschulen einbezog, bildete sich eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe, deren Mitglieder aus ihrem jeweiligen Arbeitszusammenhang Beiträge zur Analyse konkreter Ausprägungen der nationalsozialistischen Herrschaft verfaßten: Carola Sachse (Politik- und Geschichtswissenschaften), Mitglied des Arbeitsbereichs Vergleichende Faschismus­ forschung, arbeitet zur Zeit an ihrer Dissertation zum Thema "Betriebliche Sozialpolitik unter dem Nationalsozialismus". Tilla Siegel (Wirtschaftswissenschaften), ehemaliges Mitglied des Arbeitsbereichs Vergleichende Faschismusforschung, arbeitet an einem Forschungsvorhaben "Lohn als politisches Instrument. Veränderung der Formen betrieblicher Herrschaft in der deutschen Industrie 1938/39 bis 1945".
Item Description:Literaturverz. S. 329 - 341
ISBN:3531115952