Immanuel Kants Entwurf "Zum ewigen Frieden": eine Theorie der Politik

Vor 200 Jahren erschien Kants Schrift "Zum ewigen Frieden". Dieser ironisch in die Form eines Vertrages gekleidete philosophische Entwurf hat, wie wohl kein zweites philosophisches Buch, Weltgeschichte gemacht. Die Friedensbewegung des 19. Jahrhunderts, die völkerrechtliche Theorie der Sel...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Gerhardt, Volker 1944-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Darmstadt Wissenschaftl. Buchgesellschaft 1995
Series/Journal:Werkinterpretationen
Standardized Subjects / Keyword chains:B Kant, Immanuel 1724-1804, Zum ewigen Frieden / Politics / Concept of
Further subjects:B Kant, Immanuel 1724-1804 Zum ewigen Frieden
B Zum ewigen Frieden
B Peace (Philosophy) History 18th century
B Kant, Immanuel 1724-1804 Political and social views
B Literaturverzeichnis / Bibliographie
B peace idea / concept of peace
B Politics
B Kant, Immanuel 1724-1804
B Philosophy
B Bibliography
B Kant,Immanuel
B Friedensvorstellung
Online Access: Cover (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Description
Summary:Vor 200 Jahren erschien Kants Schrift "Zum ewigen Frieden". Dieser ironisch in die Form eines Vertrages gekleidete philosophische Entwurf hat, wie wohl kein zweites philosophisches Buch, Weltgeschichte gemacht. Die Friedensbewegung des 19. Jahrhunderts, die völkerrechtliche Theorie der Selbstbestimmung im Übergang ins 20. Jahrhundert sowie die Gründer des Völkerbundes und der Vereinten Nationen haben sich auf Kants Schrift berufen. Nur die politischen Philosophen haben den Text bislang eher oberflächlich zur Kenntnis genommen. So schloß Hannah Arendt aus der ironischen Anlage des Textes, er sei gar nicht ernst gemeint. Die aufmerksame politik-theoretische Lektüre des Textes zeigt dagegen, daß hier nicht nur ein eminenter Beitrag zum Friedensproblem vorliegt, sondern daß Kant eine neue Ordnung für die nunmehr unausweichlich gewordene Weltpolitik entwirft. Dabei trägt er eine Konzeption des politischen Handelns vor, die auf die in unserem Jahrhundert entfachte Kontroverse über den Begriff des Politischen eine überraschend klare Antwort gibt.
Item Description:Literaturverz. S. [237] - 249
ISBN:3534032144