Theologie der helfenden Berufe

Ein neues Verständnis des Helfens ist heute unverzichtbar für die Beschreibung sozialer Berufswirklichkeit. Im Rahmen von Bürgergesellschaft und Ehrenamt wird eine neue Diskussion über die "Kultur des Helfens" geführt. Dazu gehört auch eine vertiefte Reflexion über die Bedeutung religiöser...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Hoburg, Ralf 1960-
Other Authors: Benedict, Hans-Jürgen 1941-; Brömse, Michael (Other); Cordes, Martin (Other); Evers, Ralf (Other); Heckmann, Friedrich (Other); Hofmann, Beate (Other); Merz, Rainer (Other); Starnitzke, Dierk (Other); Weber, Dieter 1960-
Format: Electronic Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: 2008
Edition:1st ed.
Standardized Subjects / Keyword chains:B Caring profession / Evangelische Theologie
B Social work / Charity studies
Further subjects:B Collection of essays
B Church work
B Social service Religious aspects Christianity
B Service (Theology)
Online Access: Volltext (Verlag)
Parallel Edition:Non-electronic
Description
Summary:Ein neues Verständnis des Helfens ist heute unverzichtbar für die Beschreibung sozialer Berufswirklichkeit. Im Rahmen von Bürgergesellschaft und Ehrenamt wird eine neue Diskussion über die "Kultur des Helfens" geführt. Dazu gehört auch eine vertiefte Reflexion über die Bedeutung religiöser Motivlagen. Unter dem Dach einer "Theologie der helfenden Berufe" versammelt Hoburg grundlegende Beiträge mit dem gemeinsamen Ziel, die Anschlussfähigkeit von Theologie und Sozialwissenschaft herzustellen. Immer geht es dabei um die erlebte Alltagswirklichkeit sozialer Situationen unter den Bedingungen des beruflichen Helfens. In einer postsäkularen Kultur des Helfens hat die Religion als persönliche Deutungsebene sozialer Wirklichkeit einen wichtigen Ort neben sozialwissenschaftlicher Professionalität, Methodenkompetenz und der Ökonomisierung des Sozialen. Sie prägt die Muster des sozialen Handelns und beeinflusst die persönliche Sicht des Helfens. Die religiöse Perspektive ist durchaus als "Gewissen" nicht nur der Fachdisziplin der Sozialarbeit zu sehen, sondern kann auch zum Mehrwert der eigenen beruflichen Identität werden.   Biographische Informationen Prof. Dr. Ralf Hoburg lehrt Diakoniewissenschaft und Systematische Theologie an der Fakultät "Diakonie, Gesundheit und Soziales" der Fachhochschule Hannover.
ISBN:3170231421