Was ist die islamische Aufklärung?

Schulze führt den Satz "Der Islam kennt keine Aufklärung" logisch ad absurdum. Er klärt den Begriff "Aufklärung" als historisches europäisches Phänomen und zeigt, wie er im Laufe der Zeit zum Mittel der Abgrenzung Europas gegen den islamischen Kulturraum wurde. Bei der Diskussion...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Die Welt des Islams
Main Author: Schulze, Reinhard (Author)
Format: Print Article
Language:German
Check availability: HBZ Gateway
Journals Online & Print:
Drawer...
Published: 1996
In:Die Welt des Islams
Year: 1996, Volume: 36, Issue: 3, Pages: 276-325
Further subjects:B Philosophy of history Political philosophy Culture
B Islamische Länder / Islamische Welt Islam Islamkunde Mysticism Aufklärung (Philosophie)
Parallel Edition:Electronic
Description
Summary:Schulze führt den Satz "Der Islam kennt keine Aufklärung" logisch ad absurdum. Er klärt den Begriff "Aufklärung" als historisches europäisches Phänomen und zeigt, wie er im Laufe der Zeit zum Mittel der Abgrenzung Europas gegen den islamischen Kulturraum wurde. Bei der Diskussion der Frage, inwiefern sich in der islamischen Mystik des 18. Jahrhunderts "aufklärerische" Elemente finden, setzt er sich vor allem mit dem Mystik-Spezialisten Bernd Radtke auseinander und stellt den osmanischen Prediger des 16. Jahrhunderts Birgiwi und dessen Übereinstimmung mit Idealen der Aufklärung vor. In einem Nachtrag und angeregt durch eine Kritik des Islamwissenschaftlers Tilman Nagel erläutert Schulze den von ihm eingeführten Begriff der "Weltzeit" im Zusammenhang mit dem Verständnis islamischer Kulturgeschichte. (DÜI-Pan)
ISSN:0043-2539
Contains:In: Die Welt des Islams