Das Prinzip Fairneß

Mit dem steigenden Druck von Konkurrenz geht die Tendenz zum Härterwerden von Auseinandersetzungen einher - ob im Sport, in der Wirtschaft oder in der Politik. Hat das "Prinzip Fairneß" noch eine Chance, sich in unserer Ellbogengesellschaft durchzusetzen, wenn versteckte Tricks, taktische...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Authors: Lenk, Hans 1935-; Pilz, Gunter A. 1944-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Zürich Ed. Interfrom 1989
Osnabrück Fromm 1989
In:Texte + Thesen
Series/Journal:Texte + Thesen 222
Standardized Subjects / Keyword chains:B Everyday life / Fair play
Further subjects:B Fair play
B Sports Moral and ethical aspects
B Political ethics
B Sportsmanship
B Business ethics
Online Access: Table of Contents
Description
Summary:Mit dem steigenden Druck von Konkurrenz geht die Tendenz zum Härterwerden von Auseinandersetzungen einher - ob im Sport, in der Wirtschaft oder in der Politik. Hat das "Prinzip Fairneß" noch eine Chance, sich in unserer Ellbogengesellschaft durchzusetzen, wenn versteckte Tricks, taktische Vorteilsnahme und bewußte Normverletzung zur Regel und heimlichen Normalität werden? Was ist zu tun, um zwischen Erfolg und Fairneß zu vermitteln und darüber hinaus ethische Normen für eine "geregelte Konkurrenz" zu entwickeln? Die Verfasser, Sachkenner und Sachwalter des Fair play, analysieren die Problemsbereiche von Fairneß und erarbeiten einen Förderungskatalog, der für den Hochleistungssport ebenso gelten kann wie für den mitmenschlichen Umgang im Alltag.
Item Description:Literaturverz. S. 142 - 148
ISBN:3720152227