Lebensformen im Mittelalter

Wie verhielten sich mittelalterliche Menschen in ihrem Lebenslauf zwischen Geburt und Tod? Wie richteten sie ihre Lebensräume zwischen Landstraße und Gaststube ein, wie lebten sie zusammen zwischen Knechtschaft und Krieg? Worin unterscheidet sich das Mittelalter von unserer Welt? Diesen und vielen a...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Borst, Arno 1925-2007
Format: Print | Book Review
Language:German
Subito Delivery Service:Order now.
Check availability:HBZ Gateway
Published: Frankfurt/Main, Berlin, Wien Propyläen 1973
Reviews:[Rezension von: Borst, Arno, Lebensformen im Mittelalter] (1975) (Duby, Georges, 1919 - 1996)
Standardized Subjects / Keyword chains:B Way of life / History 500-1500
B Everyday life / Social history studies 500-1500
Further subjects:B Europe Civilization
B Civilization, Medieval
Online Access: Review
Summary: Wie verhielten sich mittelalterliche Menschen in ihrem Lebenslauf zwischen Geburt und Tod? Wie richteten sie ihre Lebensräume zwischen Landstraße und Gaststube ein, wie lebten sie zusammen zwischen Knechtschaft und Krieg? Worin unterscheidet sich das Mittelalter von unserer Welt? Diesen und vielen anderen Fragen geht der Historiker Arno Borst in seinem großen Standardwerk anhand der Quellen jener Epoche nach. - - Arno Borst untersucht die Lebensformen im Mittelalter unter zahlreichen Aspekten. Ausgangspunkt sind die Quellen jener Epoche: Chroniken, Biographien, Memoiren und Legenden, Urkunden, Akten, Briefe und Handbücher, poetische und gelehrte Texte aus ganz Europa. Er läßt die mittelalterlichen Menschen vom Verhalten ihrer Zeitgenossen unmittelbar erzählen und knüpft daran eine moderne Auslegung, die 'zwischen den Zeilen' liest und Hintergründe freilegt, von denen die Autoren nichts sagten oder nichts wußten. Das Hauptthema - die mittelalterlichen Lebensformen - wird von Borst nach zwei Richtungen hin vergleichend abgegrenzt: einmal zu unserer Gegenwart und zum anderen nach kulturanthropologisch vergleichbaren Phänomenen hin. Borst kommt zu dem Schluß, daß das, was uns noch mit dem Mittelalter verbindet, nicht die Lebensbedingungen, aber auch nicht die Ereignisse und Erbschaften sind, sondern die Grundfragen mitmenschlichen Verhaltens gegenüber einer stets bedrohlichen Zukunft
Item Description: Literaturverz. S. 679 - 722.
ISBN: 3549072848