++ Großes Digitalisierungsprojekt durch die DFG bewilligt ++ Mehr Informationen finden Sie hier ++

Willkommen!

Der neue IxTheo ist eine umfassende Bibliographie für Theologie und Religionswissenschaft. Es können nun neben Aufsätzen auch Monographien, Datenbanken und relevante Internetlinks recherchiert werden.

Neu ist auch, dass die Daten ausgewählter Rezensionsorgane in den IxTheo einbezogen werden. Wenn es lizenzrechtlich möglich ist, kann direkt auf die Volltexte der Aufsätze, Rezensionen und Bücher zugegriffen werden.

Der neue IxTheo bleibt weiterhin ein kostenloses open access Angebot an die weltweite Fachcommunity. Herausgeber des IxTheo sind die Universitätsbibliothek Tübingen sowie die Evangelisch-Theologische Fakultät Tübingen und die Katholisch-Theologische Fakultät Tübingen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken des neuen IxTheo und sind dankbar über Ihr Feedback!

Volltextsuche
neu

Mit der Volltextsuche besteht nun eine Möglichkeit, kommerzielle und freie Volltexte, Inhaltsverzeichnisse und Abstracts direkt zu durchsuchen.
Ausführliche Informationen finden sich in der Beschreibung.

IxTheo Open Journals
neu

Der Fachinformationsdienst (FID) Theologie unterstützt und fördert Open-Access-Zeitschriften
Liste der IxTheo Open Journals

Wir bieten Herausgeber*innen mit der Plattform „IxTheo Open Journals“ die Möglichkeit ihre theologisch-wissenschaftlichen Zeitschriften oder Reihen dauerhaft Open Access zu hosten.
Neben der Gründung neuer OA-Zeitschriften begleiten wir auch die Transformation bisher gedruckter Zeitschriften zu Open Access. Wir stellen dafür das Publikationsmanagementsystem Open Journal Systems (OJS) zur Verfügung, mit dem die Verwaltung des gesamten redaktionellen Prozesses bis hin zur Publikation bewerkstelligt werden kann.

Folgende Vorteile bietet die Zusammenarbeit mit „IxTheo Open Journals“:

  • der FID Theologie / Universitätsbibliothek Tübingen stellt die Software OJS kostenlos zur Verfügung, richtet Ihre Zeitschrift bzw. Reihe ein, bietet Schulung und fortlaufenden Support an
  • mit OJS können alle Arbeitsschritte von der Einreichung der Aufsätze, über Peer-Review bis hin zur Publikation mit einem System umgesetzt werden
  • Layout und Design einer OJS-Zeitschrift sind individuell anpassbar
  • alle Zeitschriftenaufsätze erhalten einen persistent identifier (DOI), der eine dauerhafte Auffindbarkeit garantiert
  • alle Zeitschriftenaufsätze werden in IxTheo nachgewiesen

Dieses Angebot steht allen Herausgeber*innen von Zeitschriften und Reihen zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das IxTheo-Team.

IxTheo - BILDI / KALDI Kooperation
neu

Der Fachinformationsdienst (FID) Theologie kooperiert mit der Katholisch-Theologischen Fakultät in Innsbruck (Österreich) bei der Erstellung einer Fachbibliographie

für Bibelwissenschaften und für das Kirchenrecht.

Die Metadaten von BILDI wurden vollständig in den IxTheo migriert. Mehr als 200.000 sehr gut erschlossene Daten bereichern nun den Nachweis bibelwissenschaftlicher Literatur in IxTheo/BILDI. Ein eigenständiger Zugang für die bibelwissenschaftliche Literatur steht Ende 2019 zur Verfügung und wird zukünftig gemeinsam von BILDI und IxTheo verantwortet.

Ebenso wurden die Metadaten von KALDI vollständig in den IxTheo migriert. Mehr als 34.000 sehr gut erschlossene Daten bereichern nun den Nachweis kirchenrechtlicher Literatur in IxTheo/KALDI. Ein eigenständiger Zugang für die kirchenrechtliche Literatur steht Ende 2019 zur Verfügung und wird zukünftig gemeinsam von KALDI, DaKaR (Münster) und IxTheo verantwortet.

Patron-Driven-Acquisition (PDA)

Zur überregionalen Versorgung des Spitzenbedarfs an theologischer Literatur in Deutschland wird ein benutzergesteuertes Erwerbungsprogramm (PDA) angeboten.

Benötigte Bücher werden bei Bedarf von der UB Tübingen gekauft.

Nutzerinnen / Nutzer können den Kauf von Einzelmonographien, die an ihren Standorten nicht vorhanden bzw. nicht über Fernleihe beschaffbar sind, direkt im IxTheo veranlassen.

Ausführliche Erklärung zu PDA

IxTheo entdecken

Suchen

Starten Sie eine Suche über alle im IxTheo enthaltenen Titel, indem Sie auf den Button „Suchen“ klicken. Sie erhalten die volle Trefferzahl mit mehr als 2 Mio. Titeln.

Grenzen Sie die Suche nun nach gewissen Kriterien ein, indem Sie entsprechende Facetten auswählen. Sie können z.B. gezielt den Medientyp „Elektronisch“, die Medienart „Aufsatz“ und die Sprache „Deutsch“ auswählen. Nun ist die Menge der Titel auf etwa 3000 Titel eingeschränkt

Inhaltliche Suche

IxTheo-Klassifikation

Nutzen Sie dazu die erweiterte Suche, indem Sie unter dem Suchschlitz auf „Erweiterte Suche“ klicken. Dort finden Sie u.a. die IxTheo-Klassifikationen. Wählen Sie entsprechende Klassen durch Anklicken aus. Mehrere Klassen können als Block durch das Halten der Umstell-Taste beim Anklicken markiert werden. Mehrere einzelne Klassen werden durch das Halten der „Kommando"-Taste (auf Apple Computer) oder der „Strg-Taste" (auf Windows Computer) beim Anklicken markiert.

Starten Sie durch Klick auf „Suche“ nun eine gezielte Suche nach den ausgewählten IxTheo Klassen.

Verbale Suchbegriffe

Tippen Sie den Suchbegriff in den Suchschlitz und belassen Sie den Suchaspekt auf „Alle Felder“. Der eingegebene Begriff wird dann in allen Suchfeldern gesucht.

Für eine inhaltliche Suche ist die Auswahl des Suchaspektes „Schlagwort“ von großem Nutzen. Hier werden intellektuell vergebene Schlagwörter und Schlagwortfolgen durchsucht.

Browsen

Der neue IxTheo stellt drei verschiedene Arten des Browsens zur Verfügung. Sie finden den Browsing Modus durch Klick auf „Browsen“ unterhalb des Suchschlitzes.

IxTheo-Themen Browsing

Es öffnet sich ein weiterer Suchschlitz, in den Sie Ihren Suchbegriff eingeben. Er dient als Startpunkt des Browsens.

Beispiel 1: geben Sie den Begriff „Gott“ ein. Sie sehen dann eine spezielle Liste mit Schlagwortfolgen, in denen der Begriff Gott vorkommt.

Beispiel 2: geben den Begriff „Gott“ und „Bibel“ ein. Sie sehen dann eine spezielle Liste mit Schlagwortfolgen, in denen der Begriff „Gott“ und „Bibel“ vorkommt.

Wenn Sie rechts oben auf der Website die Sprache auf Englisch ändern, werden die Begriffe im Englischen angezeigt, wenn sie in der Sprachkonkordanz vorhanden sind.

Katalogbrowsen

Die Standard-Browsing Funktion der Software des IxTheo (VuFind) ermöglicht das Browsen in verschiedenen Feldern: DDC-Klassifikation, IxTheo-Klassifikation, Thema (Schlagwort), Verfasser und Verlag. In einem weiteren Schritt kann hier das Browsing durch andere Felder eingeschränkt werden.

Beispiel: Wählen Sie „Verfasser“, dann „Nach IxTheo-Klassifikation“, dann „HB Altes Testament“ aus. Sie sehen dann eine Liste von Autoren, die im Bereich des Alten Testaments publiziert haben, sortiert nach Häufigkeit der Titel im IxTheo.

Alphabetisch browsen

Hier können Sie bestimmen, an welcher Stelle des Alphabets Sie in das Browsing einsteigen wollen. Nach der Auswahl des Browsingaspektes (möglich sind „Thema“, Verfasser, Titel und DDC-Klassifikation) geben Sie den Buchstaben ein, ab dem das Browsing starten soll.

Beispiel 1: Wählen Sie „Nach Verfasser“ und geben Sie ein: ab „Z“. Es werden dann alle Verfasser aufgelistet, die mit dem Buchstaben Z beginnen.

Beispiel 2: Wählen Sie „Nach Titel“ und geben Sie ein: ab „Tr“. Es werden dann alle Titel aufgelistet, die mit der Buchstabenfolge Tr beginnen.

Personalisierung

Viele nützliche Funktionen stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie einen persönlichen Account anlegen. Nach einer einmaligen Registrierung können Sie sich in Ihren Account einloggen. Um sich zu registrieren oder einzuloggen klicken Sie auf den Link „Login“ rechts oben.

Durch Klick auf „Ihr Konto“ kommen Sie in Ihren personalisierten Bereich. Dort stehen Ihnen u.a. folgende Funktionen zur Verfügung:

Alerting-Funktion

Die Alerting Funktion unterrichtet Sie über neu erschienene Aufsätze aus Zeitschriften und neu erschienene Bände in Reihen. Sie können frei entscheiden, in welchen Fällen Sie eine Benachrichtigung wünschen.

Um eine Zeitschrift oder eine Reihe für das Alerting auszuwählen, müssen Sie die Gesamtaufnahme der Zeitschrift oder Reihe subskribieren. Klicken Sie dazu auf das Symbol "Glocke", die Sie rechts im entsprechenden Datensatz sehen. In Ihrem Konto können Sie die Subskriptionen verwalten.

Beispiel 1: Um die Theologische Quartalschrift zu subskribieren, recherchieren Sie nach dem Titel der Reihe oder geben Sie in den Suchschlitz die Abkürzung „ThQ“ ein. Wählen Sie im Anschluss unter Medienart die Facette Zeitschrift aus. Sie haben 2 Treffer: zum einen die Gesamtaufnahme der gedruckten, zum anderen die Gesamtaufnahme der elektronischen Zeitschrift der ThQ. In diesem Fall ist es sinnvoll, beide Medienarten zu subskribieren.

Beispiel 2: Um die Reihe „Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament“ zu subskribieren, recherchieren Sie nach dem Titel der Reihe oder geben Sie in den Suchschlitz die Abkürzung „WUNT“ ein. Sie haben mehrere Treffer. Subskribieren Sie die gewünschte Reihe durch Klick auf das Symbol „Glocke“.

Wir werden uns bemühen, die Auswahl der Zeitschriften und Reihen für das Alerting zukünftig bequemer für Sie zu gestalten. Angedacht ist, dass Sie Zeitschriften, die im IxTheo ausgewertet werden, geordnet nach Disziplinen im Block subskribieren können.

Suchanfragen speichern

Ihre aktuellen Suchanfragen werden in der Suchhistorie temporär gespeichert. Wenn Sie die Suchanfragen dauerhaft verwenden wollen, können Sie sie in Ihrem Konto abspeichern. Sie stehen dann in Ihrem Konto dauerhaft zur Verfügung und können durch Anklicken erneut ausgeführt werden. Das lohnt sich für komplexe Abfragen oder für Themen, an denen Sie kontinuierlich interessiert sind. Auf diese Weise entdecken Sie leicht die neu erschienene Literatur zu einem bestimmten Thema oder Themengebiet.

Favoriten speichern

Speichern Sie interessante Titel direkt in Ihrem Konto ab. Damit stehen Sie Ihnen dauerhaft zur Verfügung und Sie müssen nicht viel Zeit mit dem Wiederfinden verwenden. Damit die Favoriten geordnet werden können, werden Sie in Listen gespeichert, die Sie definieren können. So können interessante Titel gewissen Forschungsprojekten oder Themen zugeordnet werden.

Aus Ihrem Konto heraus können Sie Favoriten exportieren, per Mail verschicken oder Ausdrucken.

Bibelstellensuche

Die Bibelstellensuche wurde völlig neu konzipiert und orientiert sich an den Bedürfnissen eines wissenschaftlichen Nutzers. Um die Bibelstellensuche zu aktivieren muss rechts neben dem Suchschlitz der Suchaspekt „Bibelstellen“ ausgewählt werden. In der Treffermenge muss nach Relevanz sortiert werden.

Die Bibelstellen können in der international üblichen Form und mit den bekannten Abkürzungen eingegeben werden. Es sind auch Abkürzungen, wie sie in den Sprachen englisch, französisch, italienisch und spanisch verwendet werden sowie die von Nestle-Aland und der Vulgata genutzten Formen möglich. In wenigen Fällen gab es durch die Benennungen der Bibelbücher in den verschiedenen Sprachen Ambiguitäten bei den Abkürzungen. So wird z.B. die Abkürzung „es“ im Französischen für das Jesajabuch, im Italienischen aber für das Buch Exodus verwendet. In diesen Fällen musste eine Entscheidung getroffen werden, welche Abkürzungen zugelassen werden, damit keine uneindeutigen Treffer erzeugt werden. Die Liste der gültigen Abkürzungen für die Bibelstellensuche finden Sie hier.

Geben Sie die gesuchte Stelle in folgender Form ein: Abkürzung_des_Bibelbuches Kapitel, Versangaben

Beispiele:
  • Joh 5,1-20 oder Jn 5,1-20
  • 1Kor 10 oder 1 Kor 10 oder 1 K 10
  • Röm 14,1-15,13 oder Rm 14,1-15,13

Die Sortierung der Treffer erfolgt nach der Nähe zur gesuchten Stelle:

  1. Exakter Treffer: die eingegebene Stelle hat eine genaue Übereinstimmung mit der gefundenen Stelle:

    Beispiel: Suche nach Mk 5,25-34 findet Mk 5,25-34

  2. Enthaltene Treffer: die eingegebene Stelle hat eine Überschneidung mit der gefundenen Stelle

    Beispiel: Suche nach Mk 5,25-34 findet Mk 5,24-34

  3. Indirekter Treffer: die eingegebene Stelle ist Teil des zugehörigen Kapitels der Bibelstelle

    Beispiel: Suche nach Mk 5,25-34 findet Mk 5

Es werden aber auch alle Titel gefunden, die verbal mit dem Normsatz „Blutflüssige Frau“ verbunden sind. Diesem Normsatz sind die synoptischen Stellen Mk 5,25-34 sowie Mt 9,20-22 und Lk 8,43-48 zugeordnet.

Achtung: da noch nicht alle Titel mit den Normsätzen der Bibelstellen verknüpft sind, lohnt sich auch immer noch eine Suche nach der Bibelstelle mit dem Suchaspekt „Alle Felder“. Die Vorteile der IxTheo-Bibelstellensuche sind dann aber nicht gegeben.

Bei der technischen Umsetzung des neuen IxTheo-Bibelstellen Suchkonzeptes wird die als verbaler String eingegebene Stelle in eine achtstellige numerische Zahlenfolge übersetzt, mit der im Anschluss gerechnet werden kann. Dabei entsprechen die beiden ersten Zahlen dem Bibelbuch, die folgenden drei Stellen dem Kapitel und die letzten drei Zahlen dem Vers. Mk 5,25-34 wird folgendermaßen umgesetzt: 02005025_02005034. Um die Nähe der gefundenen Stellen zur gesuchten Stelle zu berechnen, wird ein Scoring-Wert gebildet. Weiterführende Informationen finden sich hier